Plattfuß-Übungen für mehr Komfort und weniger Schmerzen

Plattfuß-Übungen für mehr Komfort und weniger Schmerzen

Da der Mensch die meiste Zeit seines Lebens auf den Füßen ist, können Fußfehlstellungen zu wahren Beeinträchtigungen der Lebensqualität führen. Vor allem bei einem Plattfuß stellen sich unweigerlich unangenehme Beschwerden ein. Doch welche Plattfuß-Übungen helfen wirklich?

Was ist ein Plattfuß?

Bei einem Plattfuß handelt es sich um eine Fehlstellung des Fußes, bei der das Längsgewölbe komplett abgesenkt ist. Damit berührt die Fußsohle fast vollständig den Boden – auch ohne Belastung. In den meisten Fällen entsteht ein Plattfuß aus einem Senkfuß heraus. Somit ist er nicht immer angeboren, was durchaus der Fall sein kann, sondern entsteht mit der Zeit.

Ursachen und Symptome des Plattfußes

Es gibt vier Ursachen, auf die ein Plattfuß zurückzuführen ist. Der angeborene Plattfuß ist recht selten. Dafür geht er meist mit weiteren Fehlstellungen einher. Oft ist diese Art der Fußfehlstellung auch familiär gehäuft anzutreffen.

Bei einem erworbenen Plattfuß handelt es sich dagegen um eine recht häufige Fehlstellung. Sie kann aufgrund des falschen Schuhwerks oder durch eine Überbelastung entstehen. Wenn Füße in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind und die Fußmuskulatur nicht ausreichend trainiert wird, kann ein Plattfuß entstehen.

Es gibt auch den sogenannten posttraumatischen Plattfuß. Dabei handelt es sich um die Folge einer vergangenen Verletzung der Fußmuskulatur. Auch ein Bruch am Fußskelett kann ihn zur Folge haben.

Die vierte Form nennt sich entzündlicher Plattfuß und betrifft vor allem diejenigen, die viel stehen oder gehen müssen. Auch eine Arthrose kann einen entzündlichen Plattfuß hervorrufen.

Übrigens muss nicht jeder Plattfuß Schmerzen oder Beschwerden mit sich bringen. Dennoch ist es sinnvoll, Plattfuß-Übungen durchzuführen, um möglichen zukünftigen Problemen vorzubeugen. Schließlich kann ein erworbener Plattfuß mit der Zeit immer stärker ausgeprägt sein.

Die 5 besten Plattfuß-Übungen

Viele Beschwerden sind auf Verformungen der Füße zurückzuführen. Ganz gleich, ob es ein Senkfuß, Spreizfuß oder Plattfuß ist: Mit den richtigen Übungen kann man einige Fehlstellungen schrittweise korrigieren oder zumindest die Beschwerden lindern. Mit solchen Übungen trainierst du deine Fußmuskulatur, und sowohl Muskeln als auch Sehnen und Faszien werden richtig gefordert und bewegt. Auch bieten wir Schuhe für empfindliche Füße an, um die Schmerzen erträglicher zu machen und Fußfehlstellungen vorzubeugen.

Wir von Solidus haben die 5 besten Plattfuß-Übungen für dich zusammengestellt, mit denen sich Fußschmerzen effektiv behandeln lassen. Am besten ist es, wenn die Übungen richtig intensiv sind. Allerdings sollten sie noch erträglich sein. Eine gute Balance ist dabei immer wichtig. Eine Plattfuß-Übung ist dann das Richtige für dich, wenn du währenddessen noch normal atmen kannst und nicht vor Anspannung die Luft anhalten musst.

Übung 1: Zehen im Fersensitz ziehen

Für diese Plattfuß-Übung gehst du am Boden in die Knie und setzt dich auf deine Fersen. Dies nennt sich Fersensitz. Greif nun mit einer Hand nach deinen Zehen und zieh sie vom Boden weg nach oben. Halte sie rund zwei Minuten lang. Dadurch erzielst du eine effektive Dehnung. Wichtig ist, dass du dabei auch immer die große Zehe mitnimmst und die Übung bei beiden Füßen durchführst.

Übung 2: Wade dehnen im Ausfallschritt

Diese Plattfuß-Übung führst du im Sitzen durch. Stell dich mit etwas Abstand vor eine Wand. Mach jetzt einen großzügigen Schritt nach vorne. Du solltest dich mit deinen Händen an der Wand abstützen können. Dein hinteres Bein sollte dabei gestreckt bleiben. Achte auch darauf, dass dein hinterer Fuß gerade ausgerichtet ist und die Zehen direkt zur Wand zeigen.

Anschließend gehst du mit dem Oberkörper weiter in Richtung Wand. Dazu musst du dein vorderes Knie etwas beugen. Du solltest dabei eine Dehnung in der Wade des hinteren Beins verspüren. Halte diese Position rund zwei Minuten und wiederhole die Plattfuß-Übung mit dem anderen Bein vorne.

Übung 3: Fußsohle dehnen in der Hocke

Für die nächste Plattfuß-Übung musst du in die Hocke gehen. Stütz dich mit den Händen am Boden ab, sodass du mehr Stabilität gewinnst. Nun musst du dich nach vorne neigen, bis du auf den Zehen stehst. Deine Ferse schwebt nur wenige Zentimeter über dem Boden. Dadurch wird dein Fußlängsgewölbe vorsichtig gedehnt.

Verbleibe in der Position rund ein bis zwei Minuten. Dann darfst du dein Gewicht weiter nach vorne verlagern, sodass deine Knie den Boden erreichen. Die Zehen sind nun stärker gebeugt. Halte diese Position etwa eine halbe Minute lang.

Übung 4: Muskeln mit Faszienrolle lockern

Eine kleine Faszienrolle, ein Faszienball oder ein schlichter Tennisball: Bei dieser Plattfuß-Übung, bei der es darum geht, die Muskeln zu lockern und die Fußsohle zu bearbeiten, ist fast alles erlaubt. Roll die Faszienrolle oder den Ball mit dem Fuß von der Großzehe bis zur Ferse und wieder zurück. Dabei solltest du leichten Druck ausüben, sodass es zwar nicht wehtut, aber ein Massage-Effekt eintritt. Wichtig ist, dass deine Zehen dabei nicht verkrampfen. Schließlich soll die Muskulatur dadurch aufgelockert werden. Dieses Vorgehen zählt nicht nur zu den Plattfuß-Übungen, sondern ist auch bei vielen anderen Fußfehlstellungen sehr beliebt.

Übung 5: Fußanker

Diese Plattfuß-Übung erfolgt im Stehen und in Verbindung mit einem Gymnastikband. Positioniere das Ende des Bands unter deiner großen Zehe. Das andere Ende sollte diagonal gegenüber am äußeren Ende deiner Ferse verlaufen. Spanne das Band nun mit den Armen und richte dein Fußgewölbe auf. Alle Zehen sollten währenddessen weiterhin Kontakt zum Boden haben.

Die richtigen Schuhe für Plattfüße bei Solidus kaufen

Hast du einen Plattfuß und leidest daher unter verschiedenen Beschwerden? Wir von Soildus helfen dir gerne weiter. Denn neben Plattfuß-Übungen empfiehlt sich auch immer das passende, bequeme Schuhwerk. Wir haben uns als Experten für Schuhe eingehend mit verschiedenen Fehlstellungen auseinandergesetzt, sodass wir dir die passenden Produkte für deine Beschwerden anbieten können. Genieße neue Lebensqualität und außerordentlichen Komfort trotz Plattfuß!

Hast du noch Fragen zu unseren Produkten oder unserer Manufaktur? Oder können wir dir zu einem anderen Thema weiterhelfen? Zögere nicht und nimm jetzt mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns, dir weiterhelfen zu dürfen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Kai - Weite h nightblue - Bild 1 KAI
Weite H nightblue
SolicareSoft

Flexible Materialien für besonders sensible Füße

179,00 € *
3 Farben verfügbar
Harry - Weite H schwarz - Bild 1 HARRY
Weite H schwarz
159,00 € *
4 Farben verfügbar
Kate - Weite K grey sasso - Bild 1 KATE
Weite K grey sasso
Mehr Weite

Die Solidus Mehr-Weite ist optimal für den etwas stärkeren Fuß geeignet

SolicareSoft

Flexible Materialien für besonders sensible Füße

159,00 € *
9 Farben verfügbar